Darmsanierung mit Homöopathie

Wie man Homöopathie zur Darmsanierung einsetzen kann

Kaum ein Mensch, der darüber redet, und kaum ein Mensch, der nicht gerne darüber reden würde – alles, was den Darm anbelangt, ist in unserer Gesellschaft nicht gerne gehört und noch weniger gerne gesehen.
Darmsanierung mit Homöopathie

Dabei ist gerade der Darm das Organ, das bei Fehlfunktion für absolutes Unwohlsein sorgt. Sei es ein unangenehmes Völlegefühl nach zu üppigen Mahlzeiten, verklemmte Blähungen oder Durchfall – ist Ihre Darmflora gestört, dann fühlen Sie sich nicht wohl. Eine Darmsanierung kann hier Wunder wirken.

Homöopathie funktioniert anders

Die Schulmedizin hält viele Mittel bereit, die eine Besserung solcher Beschwerden versprechen – jedoch belasten fast alle Medikamente Ihren Magen-Darm-Trakt, sie müssen abgebaut werden und Ihr Darm leidet erneut. Homöopathische Medikamente funktionieren anders.

Homöopathie verfolgt den Ansatz, Ähnliches mit Ähnlichem zu bekämpfen. Ihnen werden Stoffe zugeführt, die bei Gesundheit Ihre aufgetretenen Krankheitssymptome hervorrufen würden. Diese Stoffe sind allerdings so gering dosiert, dass die meisten Schulmediziner an ihrer Wirkung zweifeln. Doch Homöopathie funktioniert, das hat die Erfahrung gezeigt.

Globuli helfen den Darm zu sanieren

Auch eine Darmsanierung kann mit homöopathischen Mitteln vorgenommen werden. Zur Wiederherstellung einer gesunden Darmflora gibt es, je nach Krankheitsbild, verschiedene sogenannte Globuli, die Sie einnehmen können.

Völlegefühl, Magenkrämpfe nach dem Essen, Verstopfung oder Durchfall zum Beispiel können durch die Einnahme von Nux Vomica bekämpft werden.

Pulsatilla hilft bei verdorbenem und geblähtem Magen und Darm, insbesondere nach dem Genuss von fetten Speisen.

Haben Sie verdorbene Lebensmittel zu sich genommen, zum Beispiel Fleisch oder Fisch, und leiden nun unter Übelkeit und Erbrechen, ist die Einnahme von Arsenicum Album empfehlenswert.

Chamomilla lindert Magenkrämpfe mit kolikartigen Blähungen und bei Koliken mit Durchfall hilft Cuprum Metallicum.

Leiden Sie unter übelriechenden Blähungen mit Durchfällen nach dem Aufstehen, Sodbrennen und einem braunen Zungenbelag, so ist die Einnahme von Natrium sulfuricum angezeigt.

China können Sie bei einer allgemeinen Verdauungsschwäche von Leber, Magen, Darm und Bauchspeicheldrüse einnehmen und bei plötzlichen oder periodisch auftretenden Leibkoliken hilft Belladonna.

Alle hier genannten Globuli sind erhältlich bei naturheilkunde-shop24.de, einer Versandapotheke mit günstigen Preisen. Sie interessieren sich für die genannten Globuli und wollen sie kaufen? Einfach auf den Namen klicken und losgehts:

  • Nux Vomica
  • Pulsatilla
  • Arsenicum Album
  • Chamomilla
  • Natrium sulfuricum
  • China
  • Belladonna

Arztbesuch ist Pflicht

Es gibt noch viele weitere homöopathische Mittel zur Darmsanierung, die ihre Wirksamkeit bewiesen haben. Wichtig ist, dass Sie sich an die vorgegebene Dosierung halten und die weißen Kügelchen regelmäßig einnehmen.

Natürlich ist bei anhaltenden Beschwerden ein Besuch beim Arzt unerlässlich, jedoch sollte der Versuch einer homöopathischen Behandlung auch dort nicht kategorisch ausgeschlossen werden.

Mehr zum Thema:

  • Entgiftung und Entschlackung durch die ThalassotherapieDie Thalassotherapie (abgeleitet vom griechischen Wort thalassa für Meer) ist eine Entschlackungsmethode, ...

  • Wie funktioniert die F. X. Mayr Kur?Der österreichische Arzt Dr. Franz Xaver Mayr entwickelte ein nach ihm benanntes natürliches ganzheitliches Heilverfahren. D ...

  • Einsatz der Schüssler Salze zur DarmsanierungDr. Heinrich Wilhelm Schüßler erforschte während des 19. Jahrhunderts den Ursprung von Krankheiten und wagte sich d ...

Sie können uns einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

Kommentar schreiben

Powered by WordPress